Künstlerischer Lebenslauf / Body of work

Thomas Marek zählt zu den Pionieren des modernen Tap Dance in Deutschland und Europa.
Seit Anfang der 1990er Jahre, arbeitet er professionell als Stepptänzer, Choreograf und Performer.In seinen Arbeiten verbindet er traditionelle und moderne Formen des Tap Dance, mit zeitgenössischen musikalischen und theatralischen Elementen.
Als Lehrer für Stepptanz ist er regelmäßig Gast auf Workshops im In- und Ausland. Er unterrichtet regelmäßig  in seinem Studio Footprints in Hamburg.

Thomas Marek has been a leading artist for contemporary tap dance in Germany and Europe for the last 25 years. In his work he is blending traditional and modern forms of tap dance with contemporary musical and theatrical elements.

Thomas Marek started tap dancing at age 14 and about two years after starting tap dance he met Brenda Bufalino at a workshop. She quickly became his most influential teacher in his beginning years. He later also had the opportunity to get to know and to study with tap innovators and masters like Honi Coles, Cholly Atkins, Chuck Green, Buster Brown, Lon Chaney and Jimmy Slyde.

After finishing school in 1992 and an intensive training period in the USA, Thomas Marek became a professional tap dancer, focusing on his own artistic performances and tap dance productions. He is a regular guest in theaters and festivals all over Germany, Europe and the USA.
He performed in Spain, Brazil, Israel, France, in the USA and in many theaters all over Germany and he danced on stage with tap dance greats like Brenda Bufalino, Barbara Duffy, Sarah Petronio, Jimmy Slyde and Gregory Hines.

1985 – 1992

  • Ausbildung im Bereich Stepptanz an verschiedenen Tanzschulen und Workshops in ganz Deutschland.
  • Erste Bühnenerfahrungen und kleinere Auftritte in Theatern

1992

  • Fortbildung und Auftritte am Colorado Dance Festival, Boulder USA

1993

  • Workshop und Gastauftritt in Recife, Brasilien.
  • Fortbildung in New York, USA.
  • Auftritte in diversen Jazzclubs in New York.

1994

  • Engagement in dem Ensemble „The American Tap Dance Orchestra“, unter der Leitung von Brenda Bufalino, NYC.
  • Auftritte mit The American Tap Dance Orchestra & Gregory Hines : Gainsville, Florida USA
  • Gründung und Erarbeitung der abendfüllenden Stepptanzshow „Aus Leidenschaft“

1995

  • zweites Engagement bei „ The American Tap Dance Orchestra“ : 5 wöchige USA Tournee.
  • Produktion des Projekts „Visual Music“ mit einem Jazz Trio. Deutschlandweite Konzerte.
  • Gastdozent für Stepptanz und Performance in Tel Aviv, Israel

1996

  • Choreographie und künstlerische Leitung  für die ARD Produktion „Sportler des Jahres 1996“
  • Zweite eigene Produktion „New Thing!“ – eine Stepptanz Performance mit einer 8 köpfigen live Band.
  • Auftritte in ganz Deutschland und der Schweiz.

1997

  • Gastdozent für Stepptanz : Internationale Tanzwochen Wien
  • Stipendium der Kunststiftung Baden-Würrtemberg : Bereich Tanz
  • Engagement für die Rolle des Al Lewis in Neil Simons Komödie „Sonny Boys“, Scala Theater Ludwigsburg
  • Gründung des Duos „tap&bass“ mit dem Bassisten Kurt Holzkämper

1998 – 1999

  • Choreographische Tätigkeit und Auftritte für die Pariser Hip Hop Kompanie „Funk Attitude“ (Leitung: Leela Petronio)
  • Auftritte in Frankreich

1999

  • Kleinkunstpreis der des Comedy Festivals der Stadt Moers.
  • Umzug nach Hamburg und Gründung des eigenen Steptanz Ensembles „Funked Up“.

2000 – 2001

  • Choreographien und Leitung des Ensembles „Funked Up“.
  • Premiere 2001 im Tanzhaus NRW, Düsseldorf. Auftritte im CCH, Hamburg und deutschlandweit.

2002

  • Choreographie und Hauptrolle in der Arte Fernsehproduktion „Stamp“.
  • 1. Preis Choreographie Wettbewerb „tap ahead award 2001“ zusammen mit Karolin Schäfer, Tanzhaus NRW, Düsseldorf
  • Gründung des Studios „nullviernull“ in Hamburg, einer Plattform für qualifzierten Stepptanzunterricht und kleinere Performances.
  • Engagement für die Rolle des Jack Romano in der Theateradaption von Jim Jarmuschs „Down By Law“, Scala Theater Ludwigsburg.

2003

  • Premiere der Duo Performance „bebelaar & marek“, nullviernull, HH
  • Gastperformance und Zusammenarbeit mit Angela Guerreiro in ihrem Stück „exposure no. 6“, Hamburger Botschaft, HH
  • Premiere des neuen „tap&bass“ Projekts „For Your Eyes Only“, Kulturamt Stuttgart

2005

  • Premiere about_tap vol 1 im Tanzhaus NRW, Düsseldorf.

2006 :

  • Premiere about_tap vol.2 auf Kamnagel, Hamburg. Gefördert durch die Kulturbehörde Hamburg und den Fonds darstellende Künste.
  •  Fotoausstellung Kampnagel im Rahmen von “about tap”

2007

  • Wiederaufnahme von “about_tap vol no 2”, Kampnagel, Hamburg.
  • Premiere Tap&Bass “Music Evolution”, Kampnagel Hamburg
  • Gründung des Stepptanz Studios “Footprints” in Hamburg
  • Zweiter Preis “Canon Professional Award”

2009

  • Premiere “ORCHESTRA – expansions & dimension” Kampnagel, Hamburg
  • Gefördert durch die Kulturbehörde Hamburg und den Fonds darstellende Künste.
  • Gastspiel “ORCHESTRA” auf dem Theaterspektakel, Zürich und im Tanzhaus NRW

2010

  • Wiederaufnahme “ORCHESTRA”, Kampnagel Hamburg

2011

  • Premiere “Thomas Marek & Band”, Überjazz Festival, Hamburg

2012

  • Premiere „DRAMA – love songs & other jazz“. Kampnagel, Hamburg. Gefördert durch die Kulturbehörde Hamburg und den Fonds darstellende Künste.

2013

  • Gastdozent an der University of Washington, Seattle. School of Art / Photography. In Zusammenarbeit mit der Künstlerin Susie Lee. 

2015

  • Premiere „NOLA“. Kampnagel, Hamburg. Gefördert durch die Kulturbehörde Hamburg.