BEATS – pulsieren, beben, treiben – Herzschlag und Rhythmus – BEATS

Das seit vielen Jahren auf internationalen Bühnen aktive Duo tap-n-bass zelebriert in seiner neuen Performance die archaische Urgewalt des Beats, spürt ihr nach, experimentiert und improvisiert.

Steptänzer & Choreograph Thomas Marek und Bassist & Komponist Kurt Holzkämper haben sich zu ihrer BEATS-Premiere einen ganz besonderen Gast eingeladen: Flo König mit seinem Hybrid-Schlagzeug-Set. Elektronisch erzeugte Beats, geloopte Sequenzen an Kontrabass und E-Bass, verfremdete Tap-Sounds und Collagen aus House und Techno schaffen ein pulsierendes Geflecht aus Grooves und Improvisationen, das in seinem Wesen den Jazz entdeckt. Das Spiel mit aktueller Musik aus New Orleans, der Wiege des Jazz, die in diversen Samples immer wieder auftaucht, ist daher konsequent – und überraschend frisch!
BEATS geht unter die Haut, schafft Bodenkontakt, macht Tanzen unvermeidbar.

Wenn sich Flo König nicht gerade mit elektronischen Klangerzeugern wie Samplern, Synthesizern und Filterantennen beschäftigt, spielt er u.a. bei Cro, Lena Meyer-Landrut und in seinem eigenen Projekt wecanbuildyou. Der Wahl-Müncher stammt aus Stuttgart und hat an der dortigen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Schlagzeug studiert.

Premiere : Mittwoch, 12. April 2017 | 30. Internationale Theaterhaus Jazztage, Stuttgart

mit Thomas Marek (tapdance) Kurt Holzkämper (b) und dem CRO-Drummer Flo König (dr)

Der Stepptänzer und Choreograph Thomas Marek und der Bassist und Komponist Kurt Holzkämper haben sich für ihre Premiere noch einen besonderen Gast dazu geholt: den CRO-Drummer Flo König. In dieser neuen Performance sind elektronisch erzeugte Beats, geloopte Sequenzen am Bass, verfremdete Tap-Sounds und gesampelte Kollagen aus der House- und Technomusik Grundlage eines Geflechts aus Grooves und Improvisationen.

Tickets : http://www.theaterhaus.de/theaterhaus/index.php?id=1,3,20861